My colour is black, black, black…

„I never wear white…“ höre ich gerade im Radio. Die Stimme ist mir vertraut, irgendwie. Und doch wieder so ganz anders. Dann macht es Klick. Suzanne Vega, richtig. Und so gar nicht mehr dieser „My name ist Luka“-Sound. Viel kraftvoller. Viel besser. Viel geheimnisvoller. „… my colour is black, black, black…“

Auch für die beiden deutschen Radprofis Björn Thurau und Dominik Nerz heißt es in diesem Jahr: „…my colour ist black, black, black…“ Während Suzanne Vega mit ihrem Comeback durchstartet, ist es für die beiden Fahrer die Rückkehr in die Heimat. Während Thurau das „Hoffnungsgrün“ vom französischen Team Europcar gegen das edle „Schwarz“ vom Team Bora Argon 18 tauscht, verschiebt sich für Nerz nur die Farbbalance. Nach viel Rot und etwas Schwarz bei seinem Vorjahres-Team BMC heißt es jetzt viel Schwarz und wenig(er) Rot.

Neues Jahr, neues Team, neues Glück…

Das deutsche Team, dass zuvor bereits als Team NetApp Endura sehr erfolgreich bei den großen Rundfahrten am Start war und mit einer sehr mutigen Fahrweise zu überzeugen wusste, präsentiert sich nicht nur mit neuem Hauptsponsor, sondern auch mit einem neuen Radausrüster: Argon 18. Die Kanadier haben sich in der Rennsportszene schon einen guten Namen gemacht und treten jetzt auf die große Radsportbühne. Drei Carbon-Maschinen stehen Thurau, Nerz und ihren Kollegen zur Verfügung: das Gallium Pro und das Nitrogen – sowie für  den Kampf gegen die Zeit das E-118 Next. Das edle Schwarz und das angriffslustige Rot zeigen die Richtung an: Das Team will sich nicht im Feld verstecken, sondern angreifen.

Und hier sind die drei Maschinen zu sehen: Schwarz, Rot und doch etwas Weiß:

Das Gallium ProArgon18-Gallium-Pro-Team-Bora-
Der Allrounder für die Straße

Herzstück ist, wie natürlich nicht anders als zu erwarten, der leichte Vollcarbon-Rahmen. Der Hersteller verspricht außerordentliche Steifigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht.

Steckbrief:

Rahmen: Argon 18 Gallium Pro, Road Monocoque 100 Prozent Carbon
Schaltung: Shimano Dura Ace Di2
Bremsen: FSA SL-K
Sattel: Prologo Zero II CPC
Laufräder: Vision Metron 40
Kurbel; FSA K-Force light
Reifen: Vittoria Corsa CX 700 x 25c

DaArgon18-Nitrogen-Team-Boras Nitrogen
Windschnittig auf der Straße

Kein renommierter Fahrradhersteller kommt am Theme Aerodynamik vorbei. Argon 18 stellt dem Team neben dem Gallium das Nitrogen zur Verfügung. Die Geometrie ist die gleiche wie beim Gallium Pro.

Steckbrief:

Rahmen: Nitrogen, Road Aero Monocoque 100 Prozent Carbon
Schaltung: Shimano Dura Ace Di2
Bremsen: Argon 18/TRP
Sattel: Prologo Zero II CPC
Laufräder: Vision Metron 55
Kurbel: FSA K-Force light
Reifen: Vittoria Corsa CX 700 x 25c

Argon-E-118-Next-Team-BoraDas E-118 Next
The Next Generation fü den Kampf gegen die Zeit

Wenn es auf jedes Zehntel ankommt, sind oft die Details, die den Unterschied machen. Das Cockpit des E-118 Next wurde überarbeitet. Das Ergebnis: Es ist leichter, besser integriert und bietet viele Anpassungsmöglichkeiten.

Steckbrief:

Rahmen: Nitrogen, TT Monocoque 100 Prozent Carbon
Schaltung: Shimano Dura Ace Di2
Bremsen: Argon 18/TRP
Sattel: Prologo Zero II TT CPC
Laufräder: Vision Metron 55
Kurbel: FSA K-Force light
Reifen: Vittoria Corsa CX 700 x 25c

3 Gedanken zu “My colour is black, black, black…

  1. Hatte ein e112. Technische Performance bestens. Allerdings: Argon18 war/ist was TT-Bikes betrifft, getrieben durch die Triathlonszene, in Österreich iwie Golf-Klasse, d.h. Top, aber nix Besonderes, 08-15. Mal sehen, wie sich das Image nun entwickelt.

    1. Da gebe ich dir recht. Aber Felt, Focus, Canyon oder Specialized haben das auch geschafft. Ich glaube Specialized z.B. ist als Erstes so richtig bei Aqua e Sapone eingestiegen …damals noch im Zebra-Outfit mit Cippolini… und heute…
      Deshalb bin ich auch gespannt, wo die Reise hingeht. wobei ich mich gerade frage, warum gerade beide deutschen Teams schwarze Trikots haben. Ich glaube das wird ein neuer Beitrag….

      1. musikalisch halte ich’s da eher mit „type o negative“, da heißt es black #1. finde ich lustig, dass du specialized erwähnst… zu meinem radstall (look & ridley) sind 2014 sind ein specialized allez und ein shiv tt gekommen. letzteres in schwarz. und das neue design meines vereinstrikots wird wohl auch viel schwarz dabei haben 😉 zumindest weiß ich nun, dass ich modisch up to date bin. anyway. argon18 im profi-zirkus finde ich interessant, die räder sehen toll aus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s